Hrsg. von
Bernd W. Bahn, Pirre Fütterer, Andrea Jakob und Barbara Umann
 
Auf den Spuren alter Straßen
 
Band 3: Auf den Spuren alter Straßen. Hrsg. von Bernd W. Bahn, Pierre Fütterer, Andrea Jakob (Langenweißbach 2021)
 
250 Seiten, Beiträge zum Stand der Forschung, zahlreiche Abbildungen, Bestell-Nr. 1-19-3, Preis: 39,00 Euro

Die Bemühungen um neue Ansätze verkehrsgeschichtlicher Forschungen hatten für Thüringen 2012 einen Aufschwung erfahren mit einem Kolloquium zur Altwege-/Altstraßenforschung in Meiningen. Anschließend lag es den Initiatoren sehr daran, diesen Beginn nicht wieder verebben zu lassen, sondern kontinuierlich das Anliegen weiter zu verfolgen. Das gelang zum einen mit der Veröffentlichung der in Meinigen gehaltenen Vorträge als ersten Band der damit ins Leben gerufenen Reihe “Beiträge zur Altwegeforschung”, erschienen 2015, zum anderen mit der Durchführung weiterer Kolloquien in den Folgejahren, so 2017 in Schmalkalden und 2019 in Nordhausen. Dabei gelang mit dem Tagungsort Nordhausen nicht nur der Schritt in das nördliche Thüringen, damit zugleich in das Gebiet des zu Thüringen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen gehörenden Mittelgebirges Harz, sondern es bildete sich mit der Gründung einer Arbeitsgemeinschaft Altwege-/Altstraßenforschung in Halle (Saale), verständnisvoll unterstützt vom dortigen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt, eine Initiative verkehrsgeschichtlicher Forschung für das südliche Sachsen-Anhalt mit dem Großteil des Harzes.
Mit dem vorliegenden, nunmehr dritten Band der Reihe “Beiträge zur Altwegeforschung”, wird die Mehrzahl der auf den Kolloquien in Schmalkalden und Nordhausen gehaltenen Vorträge präsentiert, die zugleich den Entwicklungen der vergangenen Jahre Ausdruck geben.

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort

Kolloquium am 2. und 3. September 2017 auf Schloss Wilhelmsburg Schmalkalden

Bernd W. Bahn & Pierre Fütterer
• Eröffnung des Kolloquiums

Manfred Straube
• Straßenverlauf und Warenverkehr im thüringisch-sächsischen Raum zu Beginn der Frühen Neuzeit

Michael Köhler
• Zwei Kohlenstraßen und ihr Verhältnis zum Altwegenetz im östlichen Vorland des Harzes

Jochen Heinke
• Rhönübergänge über die nördliche Lange Rhön am Beispiel des Frankenheimer Passes und des Melperser Stellberges

Andreas Wunschel
• Von Karlburg nach Salz auf dem Wasser – Die Flusstäler von Mittelmain und Fränkischer Saale im Früh- und Hochmittelalter

Achim Fuchs
• Osterburg, Nadelöhr, Salzmannsbrücke und Todenwarth. Einige Bemerkungen zum Verlauf und zu den Wegbegleitern der Werratalstraße zwischen Henfstädt und Niederschmalkalden

Kai Lehmann
• Kirchenbücher als Indikatoren für alte Straßenverläufe

Torsten Lämmerhirt
• Die Altstraße von Eisfeld nach Ilmenau

Thomas Schwämmlein
• Der östliche Rennsteig zwischen Kahlert und Frankenwald – schriftliche, sprachliche und dingliche Quellen

Bernd W. Bahn
• Auf den Spuren alter Straßen – Kolloquium Schmalkalden 2.9.2017

Arbeitskreis Bodendenkmalpflege Schmalkalden – Brigitte Zech
• Exkursion zu Spuren alter Straßen im Altkreis Schmalkalden am 3. September 2017

Kolloquium am 27. und 28. April 2019 im Museum “Tabakspeicher” Nordhausen

Bernd W. Bahn
• Das Kolloquium „Altstraßen in Nordthüringen“ 2019 in Nordhausen

Michael Köhler
• Sonder – Leithe – Horn: Zur Bedeutung eines traditionellen Hochweide- und Nekropolenareals für das frühe Wegenetz in Nordwestthüringen

Maik Hauf
• Altwege im Unterharz

Martin Freudenreich
• Zwischen den Wegen lesen – Methodische und erkenntnistheoretische Überlegungen zur zeitlichen und inhaltlichen Bewertung von Altwegen

Udo Münnich
• Die Struktur eines mittelalterlichen Weges von Quedlinburg in den Harz

Markus Wehmer
• Die „Alte Leipziger Straße“. Ausgrabung eines frühneuzeitlichen Fernverkehrsweges im Südharzvorland

Katharina Malek, Friedrich-Albert Linke
• Neue methodische Ansätze für die Erfassung und Dokumentation der Altwege im Westharz

Bernd W. Bahn
• Exkursion Altwege und Wegbegleiter am südlichen Harzrand und im Oberharz



zurück
Verlagsprogramm > Archäologie > Beitr. z. Altstraßenforschung